Presse

AWO-Kinder erleben viele Abenteuer

Ferienprogramm der Schülerhorte führen zum See und ins Bad Dürrheimer Bad

VS-Schwenningen. Nach der dreiwöchigen Sommerpause begann jetzt für die Kinder der AWO-Schülerhorte das langersehnte Ferienprogramm im Hort Möglingshöhe in Schwenningen.

Das Sommerferien-Programm steht dieses Jahr unter dem Motto »Abenteuerland« und kann von allen Hortkindern an Werktagen ab 8 bis 17.30 Uhr des Schülerhortes Möglingshöhe und Friedensschule genutzt werden. In diesem Rahmen werden die Sechs- bis Zwölfjährigen gemeinsam mit ihren Erziehern allerlei spannende Ausflüge und erlebnispädadgogische Aktionen erfahren.

Als erste Aktion stand das Zelten am Bad Dürrheimer Naturcampingplatz an. Am Dienstagmorgen ging es gemeinsam mit den Eltern Richtung Sunthausener See. Hier wurden erst einmal tatkräftig die Zelte aufgeschlagen und im Anschluss die Umgebung erkundet. Nachmittags konnten alle Kinder ihr Wissen und ihr Geschick bei der Campingplatz-Rallye unter Beweis stellen. Sobald es dunkel wurde, mussten die kleinen Abenteurer ihren ganzen Mut zusammennehmen und bei der Nachtwanderung um den See antreten. Trotz Dauerregens und nassen Füßen lagen später alle Hortkinder sicher in ihrer Zelten.

Am zweiten Tag ging es mit voll gepackten Badetaschen zu Fuß nach Bad Dürrheim ins Schwimmbad Minara. Nach einem knapp zweistündigen Marsch konnten alle 13 Kinder endlich ins Wasser springen. Nach einem gelungenen Tag und jede Menge Badespaß wurde am Abend gemeinsam ein Lagerfeuer angezündet und Würste sowie Stockbrot gegrillt. Bis nach Einbruch der Dunkelheit saßen alle noch unterm Sternenhimmel bei Gitarrenmusik und Gesang zusammen und ließen den Tag ausklingen. Zum Zeltabbau und gemeinsamen Frühstück kamen die Eltern, um ihre Kinder abzuholen. In einer gemütlichen Runde berichteten Kinder von ihren Lieblingserlebnissen.

In den nächsten zwei Ferienwochen stehen noch so einige spannende Abenteuer an. Geplant sind Wald- und Survivaltage, eine Schnitzeljagd, ein Ausflug nach Konstanz zum Wasserspielplatz und zum Abschluss ein Tag im »Sensapolis«.

Schwarzwälder Bote vom 30.08.2014